Mit Sitzkissen Rückenschmerzen verhindern

Rückenschmerzen unterer RückenWer von Rückenschmerzen geplagt ist will diese so schnell wie möglich loswerden. Mit einem Sitzkissen Rückenschmerzen zu behandeln erscheint oft als zeitsparende und einfache Methode. Doch bevor man sich ein Orthopädisches Sitzkissen zulegt, sollte man erst einmal wissen wie Rückenschmerzen entstehen und wie man ihnen generell vorbeugen kann.

Spezifische oder unspezifische Rückenschmerzen

Erkrankungen oder Verformungen der Wirbelsäule die schmerzen hervorrufen sind spezifisch. Diese nehmen mit hohem Alter zu und sollten bei Verdacht ungedingt vom Artzt untersucht werden.

Die meisten Menschen leiden jedoch an unspezifischen Rückenschmerzen. Diese werden meist durch Muskelverspannungen ausgelöst. Unspezifische Rückenschmerzen können vom Artzt nicht auf Verletzungen oder Schäden an der Wirbelsäule zurückgeführt werden. Sie sind keine Krankheit, sondern viel mehr eine temporäre Gesundheitsstörung. Trotzdem sollte man die Schmerzen nicht ignorieren, sondern sie gezielt behandeln um chronischen Beschwerden vorzubeugen. Die betroffene Altersgruppe ist sehr umfassend. Vorallem Leute mittleren alters aber auch immer mehr junge Schüler und Studenten sind betroffen. Eine mögliche Ursache ist der zunehmende Bewegungsmangel und das viele Sitzen.

Wodurch entstehen Rückenschmerzen beim Sitzen?

Rückenschmerzen sind eine weit verbreitete Volkskrankheit. Laut einer Untersuchung der Techniker Krankenkasse waren 2014 mehr als 9% aller Krankschreibung auf Rückenschmerzen zurückzuführen.

Die Ursachen von Rückenschmerzen können sehr unterschiedlich sein. Meistens sind sie jedoch erhöhtem Stress und Bewegungsmangel zu schulden. Viele Menschen sitzen die meiste Zeit des Tages vorallem am Arbeitsplatz. Die sitzhaltung wird mit der Zeit zunehmend schief und angespannt. Dadurch werden an einer Stelle Muskeln verkürzt und an anderen Stellen überdehnt. Das reizt die nahe gelegenen Nerven. Folge sind Schmerzen unterschiedlichster Art.

Genaue Ursachen der Rückenschmerzen können nur selten festgestellt werden. Oftmals wird direkt von einem Bandscheibenvorfall ausgegangen. Diese Angst ist jedoch meistens unbegründet. Denn Schmerzen im Rücken sind kein direkter Indikator für Bandscheibenvorfälle. Starke Schmerzen werden meistens durch Muskelverspannungen ausgelöst die oftmals durch Schonhaltungen katalysiert werden. Hingegen bleiben Bandscheibenvorfälle von der betroffenen Person oft unbemerkt, da sie nicht direkt Schmerzen hervorrufen.

Vorbeugen statt behandeln

Wer wiederholt mit Rückenschmerzen zu kämpfen hat sollte anfangen Vorzubeugen. Ideal dafür ist viel Bewegung. Wenig Bewegung, Felhaltungen und einseitige Belastung sind in jedem fall zu vermeiden. Vorallem wer die meiste Zeit des Tages im Sitzen verbringt, kann mit einem orthopädischen Sitzkissen Rückenschmerzen behandeln.

Orthopädische Sitzkissen...

  •  ...fördern eine aufrechte und gesunde Sitzhaltung
  •  ...entlasten das Steißbein
  •  ...lassen sie länger ohne Ermüdung Sitzen
  •  ...lindern schmerzen
  •  ...unterstützen die Behandlung von Druckgeschwüren, Ischias- und Steißbeinverletzungen
  •  ...sind fast überall einsetzbar. Egal ob im Auto, Rollstuhl, Esszimmerstuhl, Sessel oder natürlich Bürohstuhl
Orthopädie
Die Orthopädie ist ein medizinischer Bereich, der sich mit Erkrankungen des Bewegungsapparats beschäftigt.

SitzkissenBonmedico® Orthopädisches Sitzkissen

Bonmedico ist ein Hersteller für orthopädische Produkte mit sehr guter Qualität zu fairen Preisen. So auch das Orthopädische Sitzkissen. Dieses ist mit Gel-Beschichtung und Anti-Rutsch Bezug ausgestattet.

CNXS Orthopädisches SitzkissenSitzkissen Rückenschmerzen

Dieses Sitzkissen von CNXS ist zur Schmerzlinderung im unteren Rücken entwickelt worden. Dazu zählen Schmerzen im Steißbein-, Ischias-, Prostata- und Beckenbereich. Es zeichnet sich durch hohe Bequemlichkeit und Qualität aus, die der Hersteller durch eine zweijährige Garantie gewährleistet.

Worauf sollte man beim Kauf von orthopädischen Sitzkissen achten?

Die wichtigste Funktion von orthopädischen Sitzkissen ist natürlich den Rücken in eine gesunde und natürliche Haltung zu bringen. Unzwar so, dass die Wirbelsäule entlastet wird. Dies hat einen schmerzlindernden Effekt und hilft allgemein bei der Behandlung von verschiedensten Rückenschmerzen. Um dies zu gewährleisten sollten sie orthopädische Sitzkissen nur mit Zertifiziertung kaufen und diese am besten erst einmal testen. Wenn dies gegeben ist, sollte man auch noch ein paar andere Faktoren beachten.

Gerader Rücken durch Sitzkissen

Qualität

Die Qualität eines Produktes bestimmt maßgeblich ihre Langlebigkeit. Dies ist vorallem bei orthopädischen Sitzkissen von großer Bedeutung. Denn wenn sich das Sitzkissen mit der Zeit verformt, ändert sich natürlich auch die Sitzhaltung. Damit ist der ganze orthopädische Effekt verloren und das vorher so hilfreiche Sitzkissen richtet sogar noch Schaden an. Außerdem sollte der Stoff des Bezugs und dessen Nähte von hoher Qualität sein.

Komfort

Unabhängig vom orthopädischen Effekt eines Sitzkissens, spielt natürlich auch das Sitzgefühl eine Rolle. Sitzt man nämlich nicht gerne im Sitzkissen, bringt der gesunde Effekt auch nicht mehr viel.

Pflegeleichtigkeit

Da die meisten Sitzkissen mit Stoff und nicht mit Leder bezogen sind, müssen sie regelmäßig gereinigt werden. Andernfalls werden sie dreckig, können unangenehme Gerüche entwickeln oder sogar schimmeln. Daher sind pflegeleichte Sitzkissen von vorteil. Am besten sind solche mit abnehmbarem Bezug. Diesen einfach in die Waschmaschine werfen und seperat nochmal das Polster von jeglichen Unreinheiten befreien.

Sitzkissen Information

Verträglichkeit

Auch die Verträglichkeit ist ein Faktor den man beim Kauf nicht außer Acht lassen sollte. Achten Sie darauf, dass Sie und alle anderen im Haushalt lebenden Personen nicht gegen verarbeitete Stoffe allergisch reagieren. Vorallem Farbstoffe im Bezug können solche Reaktionen hervorrufen. Waschen sie den Bezug also am besten vor dem Gebrauch.

Design

Natürlich sollte einem das Sitzkissen auch auf gewisse Weise gefallen. Jedoch sollte man darauf nicht zu viel Wert legen, denn es geht ja schließlich vorrangig um die eigene Gesundheit.

 

Wer seinem Rücken mal eine Auszeit von den aufrechten Bürostühlen gönnen möchte, kann sich auch einfach einen bequemen Massagesessel oder eine Massageauflage zulegen.

Danke fürs Lesen.

Ich hoffe euch hat der Artikel gefallen.

Kommentar verfassen

*